Es folgen die Verbrau­cher­tipps für die kommende

»Hell☻ween Night 2014 Bad Kreuz­nach und Umgebung«

:: Neue Serie im Kreuz­nach Blog ::
Die Leite­rin des Stadt­ar­chiv Bad Kreuz­nach Franziska Blum-Gabelmann hat eine Reihe von histo­ri­schen Bad Kreuz­nacher Dokumen­ten aufge­ar­bei­tet und stellt diese zur Verfü­gung.

Erster Weltkrieg Oktober 1914
Zwischen Kreuz­nach und Kiaut­schou tobt der Krieg

© Text / Fotos / Quelle Franziska Blum-Gabelmann / Stadt­ar­chiv Bad Kreuz­nach

Am 15. Oktober 1914 feierte die Lehre­rin Therese Ludewig (*1870) ihr 25 jähri­ges Dienst­ju­bi­läum in Kreuz­nach. Frau ...

Gehen Sie mit dem größten Liebha­ber der Weltge­schichte auf eine sinnlich-kulinarische Reise und erleben Sie einen ungewöhn­li­chen Abend von der Hotel­bar, durch das ganze Parkho­tel. Genie­ßen Sie wie Kaiser Karl von Öster­reich, Konrad Adenauer, Mario Adorf oder Angelika Milster eines der besten Hotels Deutsch­lands. Erleben Sie, wie in jedem ein wenig Casanova steckt: die Sehnsucht nach Liebe, Verfüh­rung und Erotik. Guter Sex beginnt beim Essen ...

Die schlech­teste Punkband Deutsch­lands soll noch einmal auftre­ten: 20 Jahre, nachdem man von der aufge­brach­ten Landbe­völ­ke­rung von der Bühne gejagt wurde.

Darum geht es in dem neues­ten Stück des Bad Kreuz­nacher Amateur­thea­ter Randfall Produc­tions. !

Am Freitag, Samstag, und Sonntag, 21., 22. und 23. Novem­ber 2014, führt es die Gruppe im Jugend­zen­trum »Die Mühle« in der Mühlen­straße in Bad Kreuz­nach auf.

Beginn ist am Freitag und Samstag ...

Es ist wieder soweit – Hallo­ween 2014

Der Schau­spie­ler Wolfgang Wobéto ist am 31.10.2014 um 18:00 Uhr zu Gast im Antiqua­riat taberna libra­ria und wird aus den Werken von Edgar Allan Poe lesen.

Der Name Poe (1809– 1849) steht für feins­ten Horror. Er gilt als litera­ri­scher Vorrei­ter des Grauens in der Litera­tur.

Wolfgang Wobèto ist Schau­spie­ler und Sprecher, er wurde in Kirn geboren und lebt seit ...

Es ist wieder soweit!

Die Kloster­bühne Pfaffen-Schwabenheim führt den Schwank »Das verrückte Gut Weinstein« am 2. und 8. Novem­ber 2014 im Dorfge­mein­schafts­haus auf.

Die Laien­schau­spie­ler der »Kloster­bühne« — Theater­ver­ein Pfaffen-Schwabenheim, stehen auch in diesem Jahr wieder auf der Bühne. Der Schwank »Das verrückte Gut Weinstein« von Wolfgang W. Haber­stroh kommt am 2. und am 8. Novem­ber zur Auffüh­rung, wie immer im Dorfge­mein­schafts­haus, das sich an diesen ...

Am Samstag, den 08.11.2014 findet unter Leitung der Damen– & Herren­schnei­der­meis­te­rin Carmen Maria Thomas der nächste Ganztags­kurs Schnei­dern für alle Nähbe­geis­terte in der Kreativ­werk­statt »mach ebbes!« statt.

Von 10 — 17 Uhr können Anfän­ger das Nähen mit der Nähma­schine erler­nen oder Fortge­schrit­tene ihre Kennt­nisse

»Kommt wir wollen Later­nen laufen, zündet Eure Kerzen an«- startet der große St. Marti­n­um­zug erstma­lig am 11.11.2014 im Sozia­len Stadt­teil »Süd-Ost«.

Um 18:00 Uhr treffen sich die Later­nen­züge von sechs Kitas, Vorschul­kin­der und die ersten Klassen der Dr. Martin-King Grund­schule im Bürger­park. Die Umzüge werden von »Musikfreunde-Winzenheim, Jugend­or­ches­tra der Musik­schule Mittlere Nahe, Feuer­wehr, und einen Reiter mit seinem Ross beglei­tet. ...

Mit den »Kreuz­nacher Augen­bli­cken« beim 8. Bad Kreuz­nacher Blutspen­de­ma­ra­thon startete der DRK Blutspen­de­dienst Rheinland-Pfalz und Saarland in diesem Jahr mit einer beson­de­ren Aktion um beson­ders Neuspen­der für die Blutspende zu begeis­tern.

Diese Aktion scheint viele motiviert zu haben: 394 Blutspen­der, davon über 70 Erstspen­der.

So lautet die erfolg­rei­che Bilanz des 8. Bad Kreuz­nacher Blutspen­de­ma­ra­thons.

Organi­sa­tor Daniel Beiser zeigt sich zufrie­den:

»Die erhoff­ten 500 Blutspen­der haben wir leider nicht ...

Das Bildungs­zen­trum des Christ­li­chen Jugend­dorf­wer­kes Deutsch­lands (CJD) in Bad Kreuz­nach öffnet am Freitag, 7. Novem­ber 2014, von 13–18 Uhr seine Pforten. Das CJD führt aktuell in Bad Kreuz­nach an seinem Stand­ort in der Straße Beinde 5 (unweit der Brücken­häu­ser) im Auftrag der Bundes­agen­tur für Arbeit Berufs­vor­be­rei­tende Bildungs­maß­nah­men durch.

Berufs­vor­be­rei­tende Bildungs­maß­nah­men sind ein Angebot an junge Menschen (bis 25 Jahre), die die allge­meine Schul­pflicht erfüllt, aber ...

Vom 07. bis zum 09. Novem­ber 2014 sind wieder Marktschreier-Tage & Markt­trei­ben auf dem Bad Kreuz­nacher Kornmarkt.

Mit dabei: Nudel-Ralli, Käse-Mika, Blumen-Appie, Keks-Ronny, Wurst-Jan, Aal-Matze, bunte Händler­meile, Getränke, Fisch­an­ge­bot, Schwenk­grill, Flamm­ku­chen, Langos, Waffeln, Crepes und vieles mehr ... für die Kleinen dreht sich ein Karus­sell

Termine: 07. bis zum 09. Novem­ber 2014
Freitag : 16 – 19 Uhr, 16.30 Einla­dung zu Freibier & Probier­häpp­chen
Samstag: 9–19 Uhr
Sonntag : ...

Am ersten April diesen Jahres berich­tete der DRK-Blutspendedienst Rheinland-Pfalz und Saarland über eine große Verän­de­rung im Blutspen­de­we­sen. Eine sogenannte Blutbiene/Blutdrohne sollte die Versor­gung der inner­städ­ti­schen Kranken­häu­ser im Notfall schnell und zuver­läs­sig sichern. Doch wie es das Datum vermu­ten lässt, handelte es sich dabei um einen glaub­wür­dig ausge­ar­bei­te­ten April­scherz (siehe auch hier im KREUZNACH blog)

Was zu Anfang des Jahres noch sehr futuris­tisch klang und ein ...

Das Schloß­park­mu­seum zeigt derzeit die Sonder­aus­stel­lung — Hans Schmit­hals (1878–1964): Zwischen Jugend­stil und Moderne.

Der in Kreuz­nach geborene Künst­ler Hans Schmit­hals war Schüler der 1902 gegrün­de­ten Debschitz-Schule in München, wo er später auch lehrte. Angeregt von den kunst­theo­re­ti­schen Ideen seines Lehrers Hermann Obrist schuf Schmit­hals abstrakte Kompo­si­tio­nen hoher Dynamik, die ihn als frühen Vertre­ter der Moderne auswei­sen. Darüber hinaus war er im Kunst­hand­werk tätig und entwarf ...

Am Mittwoch, 5. Novem­ber 2014, 19.00 Uhr referiert Initia­tor und Gründer des Tibet Förder­krei­ses e.V. Wilfried Pfeffer im Haus des Gastes, Kurhaus­str. 22–24, Bad Kreuz­nach zum Thema »Tradi­tio­nelle Tibeti­sche Medizin (TTM)«.

Die TTM sieht die primä­ren Ursachen aller Krank­hei­ten in der persön­li­chen Bewusst­seins­hal­tung und räumt den tägli­chen Emotio­nen und Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten einen sehr hohen Stellen­wert ein, die für die Harmo­ni­sie­rung unserer Körper­phy­sio­lo­gie von grund­sätz­li­cher Bedeu­tung sind, um ...