Beste Plakatgestaltung – ein neuer Preis für Schmitt und Gunkel

Und wieder gewinnt die Bad Kreuz­nacher Designagen­tur Schmitt und Gunkel einen Preis.

Das von der Bad Kreuz­nacher Designagen­tur Schmitt und Gunkel gestal­tete Plakat zur Premiere »Die tote Stadt« aus der aktuel­len Spiel­zeit der Oper Frank­furt wurde beim Wettbe­werb »100 beste Plakate 09 Deutsch­land Öster­reich Schweiz« als einer der Preis­trä­ger ausge­wählt.

d2 Beste Plakatgestaltung – ein neuer Preis für Schmitt und Gunkel

Der Wettbe­werb wird vom Verein 100 Beste Plakate e.V. jährlich ausge­schrie­ben und verfolgt das Ziel, beson­dere Leistun­gen des Plakat-Designs aus den drei Ländern in Form eines Jahrbuchs und mehre­rer Ausstel­lun­gen öffent­lich zu machen. Zum diesjäh­ri­gen Wettbe­werb wurden über 1.600 Plakate einge­reicht. Von den 100 Prämie­run­gen gingen 65 nach Deutsch­land, 31 in die Schweiz und vier nach Öster­reich.

Die auf die strate­gi­sche Konzep­tion und visuelle Gestal­tung von Marken­auf­trit­ten und Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­tion spezia­li­sierte Design– und Beratungs­agen­tur Schmitt und Gunkel freut sich, mit einer ihrer Arbei­ten wieder einmal einen für die Branche anerkann­ten Preis als Erfolg verbu­chen zu können. Zuletzt konnte die Agentur den Design­preis Rheinland-Pfalz 2008 für ihre eigene Unter­neh­mens­prä­sen­ta­tion im Inter­net für sich in Anspruch nehmen und wurde damit zeitgleich für den Design­preis der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land nominiert.

Dieses Mal erhielt die Agentur eine Auszeich­nung für das von ihr entwi­ckelte Plakat-Design zur Premiere »Die tote Stadt« der Oper Frank­furt. Die Agentur arbei­tet bereits einige Jahre für das renom­mierte Frank­fur­ter Opern­haus, das zu den führen­den Europas zählt und auch deutsch­land­weit bereits zum Opern­haus des Jahres gekürt wurde. Für die Premie­ren der aktuel­len Spiel­zeit hat Schmitt und Gunkel ein neues Plakat­kon­zept entwi­ckelt, das bereits in vielfa­cher Hinsicht auf äußerst positive Resonanz gesto­ßen ist. Nun wurde die gute Gestal­tung der Plakate auch aus fachli­cher Sicht gelobt und anerkannt und ein Plakat der Serie unter die 100 besten Plakate des Jahres 2009 gewählt.

Ausge­stellt werden die prämier­ten Plakate im Juni und Juli 2010 in der Kunst­bi­blio­thek der Staat­li­chen Museen zu Berlin und anschlie­ßend im Deutschen Plakat Museum Essen, dem design­fo­rum Vorarl­berg Dornbirn, dem Museum für angewandte Kunst in Wien und in Luzern zu sehen sein. Ein entspre­chen­des Jahrbuch erscheint paral­lel zur Ausstel­lungs­er­öff­nung im Sommer diesen Jahres im Herrmann Schmidt-Verlag, Mainz.

Der Wettbe­werb »100 beste Plakate des Jahres Deutsch­land Öster­reich Schweiz«, dessen Anfänge in die Mitte der 60er Jahre zurück­ge­hen sind und der seit 1980 unter diesem Titel heraus­ra­gen­des Plakat­de­sign würdigt, wurde Ende 2009 zum neunten Mal im inter­na­tio­na­len Maßstab ausge­schrie­ben. Mittler­weile gilt er über die Grenzen der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land hinaus als eine wichtige Insti­tu­tion für aktuel­les Plakat-Design. Den Verant­wort­li­chen ist es gelun­gen, den Wettbe­werb stets weiter zu entwi­ckeln und zahlrei­che Grafik-Designer und –Designe­rin­nen, Studie­rende der Fachbe­rei­che Grafik-Design diver­ser künst­le­ri­scher Hoch– und Fachhoch­schu­len, Agentu­ren, Büros aber auch Auftrag­ge­ber und Drucke­reien für die Teilnahme zu gewin­nen.


Designagen­tur Schmitt und Gunkel GmbH
Auf dem Martins­berg 1a — D-55545
www.schmittundgunkel.de

Beste Plakatgestaltung – ein neuer Preis für Schmitt und Gunkel
Folgt uns JETZT auf Facebook und Twitter!






Schlagwörter: ,
Themenbereich: Firmennews
Artikel-Links: Trackback URL | Permalink
Artikel gelesen 3190 · Heute 3 · Zuletzt am 29. August 2014
:KOMMENTARE:

Zu diesem Beitrag gibt es bereits einen Kommentar.
Mach mit! und diskutiere mit anderen Lesern!

  1. [...] Gestal­tung der von Matthias Gunkel entwor­fe­nen Plakate zu den Auffüh­run­gen der Opern »Die Tote Stadt« (bereits Gewin­ner des inter­na­tio­na­len Wettbe­werbs »Beste Plakate 2009«) sowie [...]

Schreibe Deine Meinung!


PS: Diese Avatarbilder, neben dem Kommentator-Namen, kann man ganz einfach und kostenlos bei gravatar.com erstellen und sind dann in jedem Blog verfügbar.

:) :( :-| :-D :-P :roll: :D more »