Das ist es also, unser neues Zuhause

Andreas Kerner, Einrich­tungs­lei­ter im Wohnpark Sophie Scholl bringt es auf den Punkt. Nach nur 20 Monaten Bauzeit konnte der Ersatz­neu­bau für das Evange­li­sche Alten­heim Philipp­st­raße in Bad Kreuz­nach offizi­ell seiner Bestim­mung überge­ben werden.

»An manchen Stellen hapert es noch,«

sagt Kerner,

»aber wir arbei­ten daran, das alles gut wird.«

Dabei ist schon vieles gut.

Beispiels­weise hat der Umzug von der ...

Am letzten Freitag (11.07.2014) wurden rund um das Gradier­werk Ost sofor­tige Siche­rungs­maß­nah­men ergrif­fen. Es wurde eine großräu­mige Absper­rung einge­rich­tet. Damit Verbun­den ist auch eine Vollsper­rung (für Fahrzeuge und Fußgän­ger) der Verbin­dungs­straße vom Kapitän-Lorenz-Ufer zur Einfahrt der Tiefga­rage. Die Tiefga­rage kann dadurch nur noch von der Einfahrt über den Goethe­platz befah­ren werden. (Ein– und Ausfahrt). Die Anlie­ger Kurhaus­straße 11 können durch die Tiefga­rage zu Ihren ...

Eine Insel mit zwei Bergen...

... liegt jetzt mitten in Bad Kreuz­nach. Fast jeden­falls. Letzte Woche haben nämlich Jim Knopf und seine berühmte Lok Emma direkt vor den Toren des PuK Station bezogen: die Spiel-„Insel“, genauer der Puppen­Spiel­Platz, liegt mitten im Hofgut Bangert. Jim Knopf lugt aus der Lokomo­tive, Frau Mahlzahn lässt sich fried­lich über den Buckel rutschen, die Tafel ist bereit für aller­hand Schrei­b­übun­gen.

»Im Prinzip ...

Der Kunst­ra­sen­be­lag des Kunst­ra­sen­plat­zes 2 im Bad Kreuz­nacher Salinen­tal ist entfernt!

In mühevol­ler Arbeit, erschwert durch die andau­ern­den Regen­fälle in der letzten Woche, wurde der Belag durch die Vereins­hel­fer, insbe­son­dere des KHC Bad Kreuz­nach, und des Stadi­onmeis­ters Mohns abgetra­gen und am Samstag komplett an die Inter­es­sen­ten gegen Spende verteilt.

Die Oberbür­ger­meis­te­rin freut sich, „dass der Unter­grund dank der guten Pflege noch sehr gut in Schuss ...

Beantragte Perso­nal­aus­weise und Reise­pässe werden, bis auf weite­res, im Infor­ma­ti­ons­büro in der Hochstraße 48 (Stadt­haus) ausge­ge­ben.

Die Dokumente können zu folgen­den Öffnungs­zei­ten abgeholt werden:
Montag bis Freitag: 07.30 bis 12.30 Uhr und
Donners­tag: 14.00 bis 18.00 Uhr.

© Text von Stadt­ver­wal­tung Bad Kreuz­nach

Die Stadt­füh­rung „Geschichte, Parks und enge Gassen“ vermit­telt am Sonntag, 20. Juli 2014, 11 Uhr einen Eindruck von der Entwick­lung der Stadt vom Mittel­al­ter bis zur Blüte des Heilbads. Der 90 Minuten umfas­sende Spazier­gang beginnt am Haus des Gastes, Kurhaus­straße 22–24 und führt dann zuerst in den Bad Kreuz­nacher Kurpark, der auf der Insel zwischen den beiden Nahear­men, dem Badewörth liegt. Die Kur hat sich ...

ACHTUNG!

Auf Grund des derzei­ti­gen schlech­ten Zustands der meisten Brunnen in Bad Kreuz­nach wird die geplante Führung »Die Brunnen von Bad Kreuz­nach« am Sonntag, den 20.07.2014 um 11 Uhr abgesagt.
Statt­des­sen findet eine Stadt­füh­rung »Geschichte Parks und enge Gassen« zu selben Zeit statt. Auch in dieser Führung wird auf die

Über 4,16 Millio­nen Hörer erreicht die RPR Sender­gruppe pro Tag mit den unter­schied­li­chen Programm­an­ge­bo­ten RPR1., bigFM sowie Rockland Radio im Bundes­ge­biet.

Im Südwes­ten stellt der Landes­sen­der RPR1. das größte private Einzel­an­ge­bot dar. RPR1. stabi­li­siert mit 1.401.000 Hörern pro Tag (BRD gesamt) die private Markt­füh­rer­schaft in Rheinland-Pfalz. In der Durch­schnitts­stunde hören 252.000 Menschen bundes­weit RPR1. bigFM Hot Music Radio, das Jugend­for­mat von RPR in Rheinland-Pfalz, erreicht ...

Von den guten deutschen Sprach­kennt­nis­sen ihrer jungen Gäste aus Großbri­tan­nien zeigte sich Oberbür­ger­meis­te­rin Dr. Heike Kaster-Meurer sehr beein­druckt und freute sich zudem über das große Inter­esse an der Stadt Bad Kreuz­nach.

Bei Kaffee und Kuchen im Ratskel­ler führte der Gesprächs­bo­gen über aktuelle Themen der Bad Kreuz­nacher Stadt­po­li­tik bis zur Bedeu­tung der EU. Die zwölf Schüle­rin­nen und Schüler sind im Rahmen „Prämi­en­pro­gramm zur Förde­rung der Ausbil­dung ...

Open Air in der Kloster­ruine auf dem Disibo­den­berg Samstag, 9. August, 2014

Klang– und Licht­vi­sio­nen unter freiem Himmel
Unter den mächti­gen Bäumen der Kloster­ruine werden die Sänge­rin Ute Kreid­ler und der Licht­künst­ler Alfred Wolski die visio­nä­ren Gesänge der Hilde­gard von Bingen in einer gemein­sa­men Perfor­mance erstrah­len lassen.

Die Idee – die Auffüh­rung am Ort der Visio­nen
Die Idee, die Klang– und Licht­vi­sio­nen der Hilde­gard von ...